Seefunk-UKW Sailor RT 143     Alias: Debeg 7606
Fotos: P.Orlowske (2) und H.Wilken (1)  -  Heinrich Busch, Hambergen
Oben und unten:  Seefunk UKW Sailor RT 143 in der Front- und Rückansicht
Die UKW-Sprechfunk-Anlage RT 143 von Sailor stammt aus dem Jahr 1976. Das Mehrkanalgerät ist volltransistorisiert und bietet alle internationalen Seefunk-UKW-Kanäle bei einem Kanalabstand von 25 KHz. Das Gerät ist mit einer Antennenweiche bestückt, sodass Gegensprechverkehr möglich ist. Ausserdem verfügt es über eine Zweikanal-Überwachung (Dual Watch) mit der Kanal 16 (Priorität) und ein weiterer Kanal gleichzeitig abgehört werden können. Die Anlage wird wahlweise aus der 24V Notbatterie oder über ein Netzgerät aus dem Wechselspannungsnetz des Schiffes betrieben.
Die Bedienungselemente: Oben rechts wird die Zweikanal- überwachung ein-/ ausgeschaltet, links daneben ist ein Dimmer. Zwischen beiden Reglern befindet sich eine Kontrollampe welche anzeigt, wenn bei eingeschalteter Zweikanalüberwachung auf Kanal 16 Funkverkehr stattfindet. In der unteren Reihe werden mit den beiden Schaltern links die 55 Seefunkkanäle ausgewählt und zwischen den Schaltern angezeigt - hier Kanal 28. Rechts daneben die stufenlos regelbare Rauschsperre. Der Schalter ganz rechts regelt die Lautstärke, links davon ist der Hauptschalter mit dem das Gerät ein- / ausgeschaltet wird. Ausserdem kann mit damit die Ausgangsleistung des Senders zwischen voll (20 W) und reduziert (0,5 W) gewählt und die regelbare Rauschsperre abgeschaltet werden. Zusaetzlich kann das Geraet noch mit einem Selektivrufdekoder (z.B. Sailor H-213) bestückt werden. 
Dieses Gerät wurde als DEBEG 7602 auch ohne Zweikanal-Überwachung geliefert.
Unten:  Das gleiche Gerät als DEBEG 7606

Bildnachweis:
Abb.1 und Abb.2  Urheber gem.§7 Urh.G.: Peter Orlowske, CUX  (Mit freundl.Genehmigung 2005)
Abb.3  Urheber gem.§7 Urh.G.: Holger Wilken (Mit freundl. Genehmigung 2009)

Zur Seefunk-Homepage
Version: 15-Nov-00 / Rev.: 01-Apr-05 / 07-Jun-11 / 07-Sep-11 / 04-Apr-15 / HBu